alexander-joerk.de
 

Gästeführungen in Gera und Umgebung


Mein Tourenangebot

Als zertifizierter Gästeführer der Region Gera treffen Sie mich nicht nur bei öffentlichen Touren der Gera Kultur GmbH und des Gästeführervereins Gera an.

Gern begleite ich Sie auf Ihrer Wunschtour durch die Stadt Gera und die Region Ostthüringen - ob zu Fuß, per Rad oder bequem im Reisebus.

Für die Rundgänge durch die Altstadt und durch Tinz schlüpfe ich in die historische Rolle des Grafen Heinrich XXX. Reuß-Gera und berichte aus dessen Perspektive von den Ereignissen der Geschichte.

Quelle: Gera-Information

Aktuell können Sie aus folgendem Tourenangebot auswählen:


 NEU! - Gästeführung durch Tinz 

Begleiten Sie Graf Heinrich XXX. Reuß zu Gera und lauschen Sie der wechselvollen Geschichte des Stadtteils in Geras Norden. Untermalt mit Anekdoten und interessanten Bezügen zur Stadtgeschichte Gera wird Ihnen die Ortshistorie von der Gründung als slawische Befestigung bis zum modernen Hochschulstandort näher gebracht. Und natürlich darf auch ein Blick in die beiden wichtigsten Gebäude nicht fehlen: Die Kirche St. Margareten und das Schloss Tinz.

Dauer: 120 min

Treffpunkt:  Straßenbahnhaltestelle Tinz (ehemalige Wendeschleife Tinz, Berliner Straße)

Nächste öffentliche Führung mit Heinrich XXX.:   Sonntag, der 5. Mai 2019 von 14-16 Uhr (120 min). Um rechtzeitige Voranmeldung wird gebeten.



 Der Klassiker - Altstadtführung 

Geras gute Stube, einer der schönsten Marktplätze Deutschlands, ist Ausgangs- und Endpunkt des einstündigen Rundgangs durch die Altstadt und entlang ihrer ehemaligen Befestigungsmauer. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise, beginnend im Jahr 995, und erfahren Sie Wissenswertes und Sagenhaftes über herausragende Baudenkmäler wie die Salvatorkirche (inkl. Innenbesichtigung), das Schreibersche Haus oder die Stadtapotheke.

Dauer: je nach Wunsch zwischen 60 min und 120 min

Treffpunkt: Gera-Information am Rathaus

Nächste öffentliche Führung mit Heinrich XXX.:  Sonntag, der 14. Juli 2019 von 14-15.30 Uhr (90 min). Um rechtzeitige Voranmeldung wird gebeten.



 Flanieren auf der Gerschen Meile 

Sie ist der Brückenschlag zwischen dem historischen Altstadtkern und dem Kunst- und Kulturstadtteil Untermhaus: Der Gersche Meile. Auf zwei Kilometern zwischen Rathaus und Mohrenplatz reihen sich die Sehenswürdigkeiten wie an einer Perlenkette. Flanieren Sie mit mir von Geras guter Stube, vorbei an Theater und Orangerie bis nach Alt-Untermhaus mit dem Geburtshaus des Malers Otto Dix und lernen unterwegs die Vielfalt an Persönlichkeiten und die Bandbreite an Architekturstilen kennen, die Gera zu bieten hat. Bei Interesse kann die Tour bis zum Schlossgarten auf dem Osterstein verlängert werden.

Dauer: 120 min (+ optional 30 min)

Treffpunkt: Gera-Information am Rathaus



 Geführte Radtour - Entlang der Reußischen Residenzen im Elstertal 

Entlang der Weißen Elster reihen sich die ehemaligen reußischen Residenzstädte Greiz, Gera und Köstritz. Die 11 km lange Radtour mit einem zertifizierten Gästeführer führt Sie ausgehend von der einstigen Residenzhauptstadt Gera mit dem Fürstlichen Theater, Orangerie, Küchengarten und Schloss Osterstein entlang der Weißen Elster zunächst bis zum Tinzer Schloss, das heute nach umfangreicher Sanierung die Duale Hochschule beherbergt. Von dort geht es dann weiter flussabwärts bis in die ausgedehnte Parklandschaft von Bad Köstritz. Unterwegs erfahren Sie an ausgewählten Stationen Wissenswertes unserer Region.

Dauer: 180 min

Treffpunkt:  Theaterplatz Gera



 NEU! "Marsch-Route" - Ein Stadtspaziergang auf den Spuren von Adolf Marsch 

Der Stadtbaurat Adolf Marsch hat Anfang des 20. Jahrhunderts die städtebauliche Prägung Geras mitbestimmt. Bis heute zeugen denkmalgeschützte Gebäude von seinem Können und seinen Visionen. Gera hat ihm nicht nur den Bau der Ostschule oder die Innenausstattung der Salvatorkirche im Jugendstil zu verdanken. Auch der Bau des Kremato-Columbariums auf dem Ostfriedhof ging auf seine Pläne zurück. Folgen Sie einem interessanten Stadtspaziergang von der Innenstadt bis zum Ostfriedhof und erfahren Sie mehr über die interessante Biographie von Adolf Marsch.

Dauer: 90 min

Treffpunkt: Salvatorkirche Gera



 Geras Stadtkirchen kennenlernen 

Ihre Türme überragen die Gebäude der Innenstadt. Doch auch im Inneren haben die drei Stadtkirchen Geras Überragendes zu bieten. Ob die Gemälde und Epitaphe in Geras ältester Stadtkirche St. Trinitatis, der aufstrebende neogotische Backsteinbau der Johanniskirche mit ihren eindrucksvollen Buntglasfenstern oder die Salvatorkirche auf dem Nikolaiberg mit der prachtvollen Jugendstilausstattung - jede Kirche hat ihren Reiz. Lernen Sie wähend der einstündigen Spezialführungen ein Gotteshaus Ihrer Wahl von innen kennen. Als Schmankerl werden sie noch mit einer Klangprobe der Orgel verwöhnt.

Dauer: 60 min

Treffpunkt: St. Trinitatis (Heinrichstraße), St. Johannis (Clara-Zetkin-Straße), St. Salvator (Nikolaiberg)



Schulungsmaterial für den Gästeführerlehrgang 2018

Anfang 2018 startete ein Lehrgang zur Ausbildung einer neuen Gästeführergeneration in Gera. In reichlich sechs Monaten wurden den angehenden "Botschaftern der Stadt Gera" umfangreiche Theorie- und Praxiskenntnisse vermittelt. Im Jahr 2019 werden die frisch geschulten Gästeführerinnen und Gästeführer mit neuen thematischen Stadtrundgängen das bisherige Angebot erweitern und unterstützen. Das nachfolgende Schulungsmaterial dient der internen Nutzung und ist kennwortgeschützt. Bitte erfragen Sie bei mir die Zugangsdaten.


Mohrenplatz.pdf (2.81MB)
Mohrenplatz.pdf (2.81MB)